Universität Bremen

IRL Bremen

Die Universität Bremen besitzt mit dem Arbeitsbereich Nachrichtentechnik langjährige Expertise in der Erforschung von nachrichtentechnischen Systemen, Algorithmen und Signalverarbeitungsverfahren.

Durch die Teilnahme an DFG- und BMBF-Programmen, EU-Projekten und Industrieprojekten finden die Ergebnisse der Grundlagenforschung eine direkte Verwertung in der Entwicklung und Standardisierung von Mobilfunksystemen (5G) und drahtlosen Sensornetzen.

Der Arbeitsbereich ist Mitglied in der 5G-ACIA, der VDE/ITG-Fachgruppe 5, dem Fachausschuss 5.1, der EU-Plattform Networld2020 und in der ETSI.

Die langjährige Industrieerfahrung und insbesondere die Expertise aus der Beteiligung an der Begleitforschung zum BMBF-Programm “Zuverlässige drahtlose Kommunikation in der Industrie” bringen die Leitungspersonen in das IRL Bremen ein.

Inhaltliche Ausrichtung

Das IRL Bremen fokussiert sich bei der Forschung und Entwicklung im Wesentlichen auf industrielle Funklösungen für die Produktion und den Betrieb von Anwendungen u.a. in der Luft- und Raumfahrt, Logistik, Gesundheitswesen und Automation mit den Schwerpunkten:

  • Forschung zur Anbindung von Satellitensystemen zur Anbindung an terrestrische Kommunikationssysteme wie beispielsweise 5G
  • Erforschung des Einsatzes künstlicher Intelligenz in Kommunikationssystemen
  • Co-Design zwischen Kommunikation und Regelung für industrielle Anwendungen, einschließlich der Integration der Funkkommunikation in (industrielle) Regelungssysteme Untersuchung und Entwicklung von Basisbandtechnologien der physikalischen Übertragungsschicht für industrielle Funkanwendungen – unter anderem Kodierung, Wellenformdesign und Modulation
  • Erforschung und Entwicklung von Koexistenz-Managementkonzepten und Mechanismen zur Spektrums Überwachung

Die Labs


Das IRL Dresden beschäftigt sich insbesondere mit folgenden Themen:
  • Resiliente, industrielle Campusnetze
  • Echtzeitüberwachung des Funkspektrums
  • Detektion und Entschärfung von Störquellen
  • Co-Design von Kommunikation und industrieller Regelung
  • Design der Funkschnittstelle für URLLC
  • Kommunikationslayer-übergreifende Designs für IoT
  • Anwendungen & Technologien für das Taktile Internet
weiterlesen
Themenschwerpunkte des IRL Bremen umfassen:
  • Verbindung von Satellitensystemen und terrestrischen Kommunikationssystemen
  • Künstlicher Intelligenz in Kommunikationssystemen
  • Co-Design von Kommunikation und industrieller Regelung
  • Überwachung des Funkspektrums
weiterlesen
Am IRL Kaiserslautern werden folgende Themen untersucht:
  • Resiliente Systeme
  • Koexistenzmanagement
  • IT & Netzwerksicherheit
  • Verifikation und Zertifizierung
  • Verlässlichkeit
  • 5G Campusnetze.
  • Künstliche Intelligenz für industriellen Funk
weiterlesen
Das IRL Magdeburg untersucht insbesondere folgende Themen:
  • Anwendungen im Wassermanagement
  • Kabellose Lösungen für die Wasserindustrie
  • Absicherung gegen aktive Umwelteinflüsse
  • Spezifizierung von Interferenzprofilen
  • Erhöhung der Robustheit
  • Koexistenzmanagement
weiterlesen